Posts Tagged ‘Gedicht

07
Mai
09

EAD 9

< EAD 8
.

Sonette an Ead

mehndi_on_hand

9.

Ich weiß von Deinem Körper nur die Hand,

Denn Dein Gesicht ist Seele ganz und Ferne;

Und wenn ich drin auch langsam deuten lerne,

Gleich schwindet mir, was ich noch kaum verstand.


Ganz träumend wölbt der Stirne blasse Wand

Sich tief ins Gold, und wie von einem Sterne

Geht holdes Licht von ihr: Gott hat Dich gerne!

Ich weiß von Deinem Körper nur die Hand.


Sie ist für Reize, die Du streng verborgen

Nur ahnen lässest in der Mädchentracht,

Ein rein Symbol – und doch schon sehr erwacht;


Denn manchmal sehe ich am klaren Morgen

Nach einer sturmdurchwühlten Frühlingsnacht

An ihr noch Wünsche und ein wenig Sorgen.

cueva_de_las_manos1

Cueva de las Manos

Česky: lidská ruka Deutsch: Menschliche Hände English: Human hands Español: Manos humanas Esperanto: La homa mano Français: Main humaine Slovenčina: ľudská ruka Português: Mãos humanas Română: Mâini umane Slovenščina: Človeška roka Suomi: Ihmisen käsi Русский: Человеческая рука Тоҷикӣ: Дасти инсон

العربية: يد إنسان. עברית: יד

HAND : Wikipedia

Fotos: 1. Commons : Mehndi on hand 2. Commons : Christof01 : Cueva de las Manos
29
Jan
09

EAD 7 und 8

SONETT für EAD

Anton Wildgans

 

7.

Weil ich mein Wesen so mit Härte gürte,
Glaub’ nicht darum, daß ich aus Härte bin!
Tief ruht in mir ein mildgewillter Sinn,
Den nur der rechte Zauber nie berührte.

.
Wirf einem, der die Hand nach heiliger Myrte
Sich auftun hieß, Unkraut und Dornen hin
Und reich dem Durste Wein, wo Galle drin –
Dies ist das Leben, das ich immer führte.

.
Von Angefaultem ward mir Übermaß
All meine Zeit. Was immer mir verfiel,
War nicht mehr rein und trug in sich den Fraß,

.
Kaum gut genug für ein betäubtes Spiel.
Doch bloße Lust ward immer noch zu Haß,
Und ich will Freude! – Gib, Du hast so viel.

 

200px-carafe_winesvg

 

Weiterlesen ‚EAD 7 und 8‘

28
Jan
09

Ead 6

Sonette an Ead
Anton Wildgans

398px-butterflysvg

6.

Ich bin nicht reich, ich habe kaum ein Ding,
Das sonder Grenzen ich mein Eigen nenne:
Nur diese Glut, an der ich fast verbrenne,
Die tief in meinem Wesen sich verfing.

.

Sie war im Knaben schon, der träumend ging,
Sie ist die eine Freude, die ich kenne.
Oh, diese Glut, an der ich fast verbrenne,
Um die ich taumle wie ein Schmetterling!

.

Sie will, daß ich auf reinen Wegen gehe,
Die Seele einem Menschen aufgetan,
Der liebreich wie ein Gärtner mich verstehe,

.

Mich, dies Gebild aus wildem Liebeswahn
Und Hungrigkeit nach stiller Gottesnähe.
Dies mein Gesicht – o sieh es gütig an!

Weiterlesen ‚Ead 6‘

25
Jan
09

Ead 5.

Sonette an Ead

Anton Wildgans

1881 – 1932

.

5.

Ich hab’ mit Dir noch nie allein gesprochen,

Du sahst noch niemals tief in mein Gesicht,

Kennst nur die Narrenmaske, aber nicht

Die Seele, die dahinter ist zerbrochen.


Wie ein geschlagner Hund ist sie verkrochen,

Den Blick zur Erde wie ein Bösewicht,

Und will doch nichts als Liebe, Geist und Licht –

Die arme Seele, die mir fast zerbrochen.


Da ist in ihr verfrostet Einsamsein

Dein junger Anhauch südhaft eingedrungen,

Da fühlte ich: es schmilzt in mir der Stein,


Der mich hinunterzog zu Niederungen.

Wir waren noch zusammen nie allein –

Und doch ist dieses Wunder Dir gelungen.

.
<<<  Ead 2. 3. 4.

ortiz_lovesickness

Mal de amores, 1912, Francisco Pradilla Y Ortiz (1848-1921) – wikimedia


21
Jan
09

Ead 2.3.4.

234px-amorcsvg

Anton Wildgans

Sonette an Ead

< 1.

2.

Doch auch in anderm warst Du mir schon nah:

Es waren Nächte, da ich Dich versäumte,

Bei irgend einem Weibe lag und träumte,

Es wär‘ nicht dieses und schon Du seist da.

 

Und wenn dann das Vermeintliche geschah

Und jener Leib sich jäher Lust aufbäumte,

Warst immer Du es, der mein Blut aufschäumte,

Du Garten Eden und mein Golgatha.

 

Doch wenn ich dann zur Wirklichkeit erwacht,

Stand mit dem Schwert, von Gottes Zorn entfacht,

Der Engel da im fahlen Morgendämmern.

 

Da las ich ihm gepeinigt  vom Gesicht:

„Dies war nur Sünde!“ – denn Du warst es nicht –

Und hörte fern ein Kreuz zusammenhämmern.

narrenschiff_-_liebesnarrheit

 

Weiterlesen ‚Ead 2.3.4.‘




Follow me on Twitter

Die Welt der Smilies ist nicht nur gelb

Am Besten bewertet

Support Wikipedia

laizismus_button1

Blog Start 12.6.08

  • 138.418 Klicks

Archiv

Creative Commons

Creative Commons License
N!RAk At.Ak von N!RAk steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Österreich Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse erhalten Sie möglicherweise unter https://nirakatak.wordpress.com/imressum/
Seitwert
Blogverzeichnis
My Ping in TotalPing.com
Clicky

Kalender

April 2021
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 197 anderen Followern an

TOP