Archiv für 5. Dezember 2008

05
Dez
08

5. Dezember: Krampus

krampus

.

Krampus

.

Der Name leitet sich von altdeutsch

Krampen = Kralle

oder bairisch

Krampn = etwas Lebloses, Vertrocknets, Verblühtes oder Verdorrtes ab

Er findet sich im zoologischen Namen des Großen Schwertwals wieder: Grampus orca (heute Orcinus orca) = Die Schreckgestalt aus der Unterwelt.

Er ähnelt in seinem Aussehen dem Teufel ebenso wie Gestalten aus der Mythologie und dem Tierreich.

Der Krampus ist im alpenländischen Adventsbrauchtum sowie in Ungarn, Tschechien, Teilen Norditaliens und Teilen Kroatiens eine Schreckgestalt in Begleitung des Heiligen Nikolaus. Während der Nikolaus die braven Kinder beschenkt, werden die unartigen vom bestraft.

Im alemananischen Alpenraum (Allgäu, Schweiz) heißt ein ähnlicher Brauch Klausentreiben. In vielen Regionen vermischt sich die Gestalt des Krampus mit dem Perchtenbrauchtum.

Der Krampus ähnelt somit in der Funktion dem Knecht Ruprecht, es bestehen aber Unterscheide zwischen beiden Figuren; zum Beispiel treten Krampusse meist in größeren Gruppen auf.

hochalmpass_2003_badhofgastein-1

Geschichte

Der Krampusbrauch war ursprünglich in ganz Österreich verbreitet und wurde dann in der Zeit der Inquisition verboten, da es bei Todesstrafe niemandem erlaubt war, sich als teuflische Gestalt zu verkleiden. Jedoch wurde dieser Winterbrauch in manchen schwer zugänglichen Orten weitergeführt.

Krampuslaufen heute

Auch heute gibt es noch Krampusumzüge, bei den als Krampus Verkleidete unter lautem Lärm ihrer Glocken durch die Straßen ziehen, um zu erschrecken. Dabei machen sie auch Gebrauch von ihren langen Ruten. Das Krampertratzen ist mancherorts eine Mutprobe der Kinder, die versuchen, die Krampusse zu reizen, bairisch = tratzen, ohne selbst erwischt oder geschlagen zu werden.

Krampustag ist der 5. Dezember, während das Fest des Heiligen Nikolaus auf den 6. Dezember, dem Nikolotag, fällt. Üblicherweise erscheinen aber beide Gestalten gemeinsam am Abend des 5. Dezembers zum Teil jedoch auch am 6. Dezember.

Bekannte und eindrucksvolle Krampusumzüge ereignen sich in Osttirol, Kärnten und Salzburg.

In Italien beschränkt sich der Krampusbrauch auf Südtirol und das Kanaltal (Udine). Vor allem im Vinschgau finden Krampusumzüge statt.

>>>  Wikipedia Krampus

 

Auf diese Seite verlinkt
mazingazeta: 5.12…. Krampus!
Wortman’s Weblog: Das Projekt X
the Rufus: Orcery





Follow me on Twitter

Die Welt der Smilies ist nicht nur gelb

Am Besten bewertet

Support Wikipedia

laizismus_button1

angewählt : )

  • Keine

Blog Start 12.6.08

  • 138.714 Klicks

Archiv

Creative Commons

Creative Commons License
N!RAk At.Ak von N!RAk steht unter einer Creative Commons Namensnennung-Keine kommerzielle Nutzung-Keine Bearbeitung 3.0 Österreich Lizenz.
Über diese Lizenz hinausgehende Erlaubnisse erhalten Sie möglicherweise unter https://nirakatak.wordpress.com/imressum/
Seitwert
Blogverzeichnis
My Ping in TotalPing.com
Clicky

Kalender

Dezember 2008
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Schließe dich 197 anderen Followern an

TOP